EnTwiCkLunG

Manchmal wünschte ich mir, ich hätte dieses bewusstwerden nicht angefangen… wäre in meiner kleinen Welt mit den Ängsten und in meinem Blatt leben geblieben…

es ist aber nur manchmal ein Gedankenblitz, der schnell wieder geht… ich bin froh, diesen Schritt gemacht zu haben, froh ein freies Leben leben zu dürfen, wunderbare Menschen kennen zu lernen und mein Wissen und mein Können an Menschen weiter zugeben, damit sie auch diese Freiheit erleben können.

Manchmal jedoch tut dieser Schritt in diese EnTwiCkLunG unheimlich weh – weh, weil es bedeutet mich mir selbst zu stellen.. mein Innerstes anzusehen und es zu lösen… Manchmal fragen mich Menschen – du hast doch sicher keine Themen mehr? doch, ich habe genauso meine Themen wie jeder andere auch, ich sitze im selben Boot… und auch ich schiebe das eine oder andere gerne vor mir her… weil vielleicht auch nicht der Zeitpunkt ist… oder weil einfach diese „Schale der Zwiebel“ einfach noch nicht mein Thema ist… auch ich kann keine Schritte überspringen… ich geh den selben Prozess wie jeder andere auch…

Ich denke es gehört zum Menschsein sich zu entwickeln, zu wachsen und sein Potenzial zu erkennen und dann auch zu leben..
Stell dir mal vor, stell dir vor du hättest keine Themen mehr zu lösen, würdest alles leben können, was in dir steckt, keine Grenzen, Beschränkungen mehr..

Stell dir mal vor, du könntest dich einfach zurück lehnen und die Fülle des Lebens nehmen und geniessen, ganz einfach aus dem Grund, weil DU es darfst…

Stell dir mal vor, du könntest aus dem jetzigen Alltag ausbrechen, Mauern durchbrechen und wärst dann FREI…

Stell dir vor, es gibt keine Muster und wiederkehrenden Programme, die sich immer und immer wieder einschalten, weil diese dein gLAuBe sind… das was du im innern von dir denkst…

Wenn du dir das vorstellen kannst, wie es ist, diese Freiheit zu leben, dann wird dein Unterbewusstsein alles tun, damit du es bekommst… das ist Gesetz…

Ein Leben das frei ist, das alle Möglichkeiten ausschöpft…

Ein leben im Glück… das für mich der einzigste Grund ist – einfach nur glücklich sein, jede Minute, jeden Tag, jedes Jahr und in diesem Gefühl durchs Leben zu gehen und andere Menschen davon anzustecken…

und es ist einfach, wenn man die Entscheidung getroffen hat, es zu sein, zu leben… ich höre viele Stimmen die dann sagen, naja, wenn es so wäre, dann wäre es doch jeder, oder?

Hör dir einfach mal zu – so als Beobachter, wenn du redest, welche Gedanken kommen, woran du glaubst- dann werden vielleicht Sätze kommen wie: was wohl die anderen denken über mich, es passiert immer mir, nein, es ist nichts für mich, ich kann mir nicht vorstellen 100.000 im Monat zu verdienen… hör dir einfach mal bewusst zu…

bei mir kommen Sätze wie: darf ich das? Warum ich? und noch viel andere… durch meinen Beruf habe ich gelernt hinzuhören und diese Sätze fallen mir auf… dann kann ich eine bewusste Entscheidung treffen und einen anderen Weg gehen…

der blinde Fleck… das ist eine Hürde auch für mich, denn ich sehe ihn nicht, bekomme ihn nicht mit… aber wenn ich meinem Gegenüber genau zuhöre, dann wird er/sie ihn mir immer und immer wieder sagen, solange, bis ich ihn in mein Bewusstsein holen kann und ihn verstehe…

Dinge, Situationen und Menschen kommen nicht einfach so in mein Leben, jeder ist ein Geschenk und das ist oft nicht als solches zu erkennen oder wie würdest du jemanden bezeichnen, der dich niedermacht, dich „verletzt“, betrügt oder auch belügt?

Wenn ich jedoch hinhöre dann verstehe ich, dass das belügen oft mit mir zu tun hat, das ich oft genug mich selbst immer und immer wieder belüge… mich verletzten kann niemand, ausser ich selbst, weil irgendwo in mir drinnen ein Programm abläuft, das mich an vergangenes erinnert…

ALLES was mir begegnet ist ein Spiegel meiner selbst und nur das… jedoch ist es einfacher, die Schuld an andere abzugeben, dann muss ich keine Verantwortung für mich übernehmen, denn es ist ja der andere Schuld. Wäre die Arbeit nicht so furchtbar, dann könnte ich… Wäre das nicht, dann….

Eigenverantwortung übernehmen für mich, es als das annehmen was es ist.. ein Spiegel meiner selbst… Was passiert, wenn ich ein schmutziges Gesicht habe und in den Spiegel schau.. was blickt zurück und wie sehe ich aus, wenn ich mich gewaschen habe, vielleicht ein von der Sonne gebräuntes Gesicht, meinen Bart oder Haare gepflegt habe… WER BLICKT MICH DANN AN?

Sowie ich mich im inneren ändere, so werden sich meine Spiegel ändern… wasch oder dusch dich jeden Tag – das ist Usus – wer macht jedoch schon eine Gedankendusche jeden Tag? Wer schaut sein inneres an und fragt sich, was möchte ich nicht mehr haben, wo sind Glaubensätze nicht mehr von Nutzen für mich? Was brauche ich nicht mehr, was mir vielleicht in der Vergangenheit gedient hat und jetzt Zeit ist es loszulassen, damit Platz für Neues entsteht?

EnTwiCkLunG heisst – etwas ent-wicklen damit der Kern zum Vorschein kommen kann. Dieses wunderbare, einzigartige Wesen, dass man oft viel zulange eingesperrt hat… so wie ich es auch tue, viel zu oft noch…

Stell dir eine Frage: was würde ich ändern, wenn ich wüsste, ich werde in einer Woche sterben.

Dann frag ich dich: Warum hast du es noch nicht geändert, jetzt? Worauf möchtest du warten? Wann fängst du an Entscheidungen für dich zu treffen, Klarheit in dein Leben zu lassen und die schönen Dinge des Lebens zu geniessen?

Frag dich weiter: Welche Ängst halten mich? Warum kann ich es noch nicht? Wer könnte mir helfen, damit ich es schaffe?

…. und dann fang an mit dem ent-wicklen deines Lebens… eine Schicht nach der anderen abzutragen wie ein Zwiebelschale und ich verspreche dir.. ab dieser Entscheidung wird sich dein Leben von Grund auf ändern… und JA, es ist genauso einfach… keine 1000 Schritte auf einmal… einen kleinen Schritt nach dem anderen, das jeden Tag…

-melaku07 –

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

mEhR LEBEN

von Mensch zu Mensch, für Menschen

%d Bloggern gefällt das: